News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

14.06.2018 | 11:00 Uhr

3. Norddeutscher Qualitätstag schließt Lücke im Norden: Regionales Forum für Praktiker aus dem Qualitätsumfeld

Frankfurt/Main (ots) - "Qualität im Fokus" - hieß es am 12. Juni
2018 beim Norddeutschen Qualitätstag in Hamburg. In Kooperation mit
der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen
(DQS GmbH), der ConSense GmbH, der Hochschule für Angewandte
Wissenschaft Hamburg (HAW) und der Zeitschrift "Qualität und
Zuverlässigkeit" bot die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) ein
Praxisforum für Qualitätsinteressierte aus der Region. Zum 3.
Norddeutschen Qualitätstag trafen sich rund 90 Teilnehmer in den
Räumlichkeiten der HAW. Die Veranstaltung richtet sich an
Qualitätsmanagementbeauftragte und -manager sowie weitere
Interessierte aus diesem Bereich. Die Teilnehmer profitieren von
Expertenwissen, einem intensiven branchenübergreifenden Austausch
sowie praktischen Tipps für den Qualitätsmanagement-Alltag. Die
Kooperationspartner haben den Norddeutschen Qualitätstag vor einigen
Jahren ins Leben gerufen, da es in dieser Region zuvor kein
entsprechendes Format für Qualitätsinteressierte gab. Mit der
Verbindung aus einer regionalen Ausrichtung sowie einem konsequent
praxisorientierten Ansatz schließt diese Veranstaltung eine Lücke in
Norddeutschland.

Vorträge aus der Praxis - Workshops für die Praxis

Der 3. Norddeutsche Qualitätstag bot ein abwechslungsreiches
Programm. Vorträge aus der Praxis setzten die Impulse am Vormittag.
Bei den interaktiven Workshops am Nachmittag konnten die Teilnehmer
sich dann selbst praxisorientiert einbringen. Nach der Begrüßung
durch Gastgeber und Veranstalter veranschaulichte Prof. Dr. Shahram
Sheikhi vom Department Maschinenbau und Produktion an der HAW anhand
eines konkreten Beispiels mögliche Auswirkungen einer falschen
Arbeitsbelastung auf die Produktqualität. Im Anschluss berichtete Dr.
Enno Stöver vom Institut für Produktionstechnik an der HAW über die
vielfältigen Herausforderungen des Nietens im Flugzeugbau. Einen
weiteren spannenden Einblick in gute Praxis gab Frank Eints, Quality
Assurance Coordinator am Hamburger Forschungszentrum DESY. Er zeigte
auf, wie es durch ein konsequentes Prozessmanagement gelungen ist,
den supraleitenden Linearbeschleuniger European XFEL innerhalb des
vorgegebenen Zeitrahmens und Budgets zu installieren.

Nachdem die Vorträge die Denkanstöße aus der Praxis geliefert
hatten, war bei den anschließenden Workshops die praktische Mitarbeit
gefragt. Die Teilnehmer konnten in zwei Runden aus einem breiten
Angebot wählen, das sowohl klassische Qualitätsmanagementthemen als
auch Aspekte wie Digitalisierung und agile Arbeitsformen umfasste.
Nach jedem Durchgang stellten die Teilnehmer die Ergebnisse aus ihrem
jeweiligen Workshop vor. Auf diese Weise profitierte das gesamte
Plenum von den individuell erarbeiteten Ergebnissen. Am Ende dieser
erneut gelungenen Veranstaltung nahmen die Teilnahme zahlreiche
interessante Impulse und praktische Hinweise für ihren Arbeitsalltag
mit.

Den vollständigen Bericht zum 3. Norddeutschen Qualitätstag finden
Sie hier: http://ots.de/fBqja0

Über die DGQ

Die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) unterstützt
Unternehmen dabei, mit hochwertigen Produkten und Dienstleistungen
erfolgreich am Markt zu bestehen. Als zentrale, deutsche
Qualitätsgesellschaft ist die DGQ erster Ansprechpartner für
Qualität, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung. Das
einzigartige Netzwerk der DGQ vereint über 6.000 Qualitätsexperten in
mehr als 4.000 Unternehmen aller Größen und Branchen.
Berufseinsteiger, Fachexperten und Manager nutzen den direkten
Erfahrungsaustausch in deutschlandweit über 70 Regional- und
Fachkreisen. Das DGQ-Netzwerk bietet die vielseitigste und
umfassendste Plattform zum Austausch von Wissen, Praxiserfahrungen
und Trends rund um qualitätsrelevante Themen. Die DGQ engagiert sich
in nationalen und internationalen Initiativen, Partnerschaften,
Gremien zur Gestaltung zentraler Normen sowie Innovations- und
Forschungsprojekten. Mit rund 300 Trainern und 1.000 praxisbezogenen
Trainings stellt die DGQ ein breites Weiterbildungsangebot zur
Verfügung und erteilt im Markt anerkannte Personenzertifikate. Sie
trägt wirkungsvoll dazu bei, "Qualität Made in Germany" als
Erfolgsprinzip in Wirtschaft und Gesellschaft zu verankern. Dabei
sichert die DGQ bestehendes Know-how. In einer Welt der
Transformation entwickelt sie zudem neue Qualitätsansätze für die
Zukunft.



Ihre Ansprechpartner:

Unternehmenskommunikation DGQ
Hinrich Stoldt
August-Schanz-Str. 21A
60433 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 95424-170
E-Mail: hinrich.stoldt@dgq.de

DGQ-Pressestelle, c/o Klenk &amp; Hoursch
Karin Junggeburth
Uhlandstraße 2
60314 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 719168-150
E-Mail: karin.junggeburth@klenkhoursch.de

Original-Content von: Deutsche Gesellschaft für Qualität - DGQ, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.