WirtschaftsNetz-Sachsen

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

01.03.2018 | 00:47 Uhr

AutoMobility LA(TM) der Los Angeles Auto Show erweitert Messebeirat 2018 um Vertreterin von VISA

Olabisi Boyle erweitert Fachgremium der Autotechnologie-Messe /
Weitere Vertreter u. a. von Audi, General Motors, NVIDIA, der
Verkehrsverwaltung von Los Angeles und des Magazins Time

Los Angeles (ots/PRNewswire) - Die Los Angeles Auto Show
(http://laautoshow.com/press-home/) (LA Auto Show®) erweitert ihren
Messebeirat mit Olabisi Boyle, Abteilungsleiterin Internet of Things
(IoT) im Bereich Vernetzte Fahrzeuge bei VISA. Das Gremium besteht
aus Führungskräften und Experten führender Unternehmen und
Institutionen der Technologie- und Automobilbranche sowie
öffentlicher Einrichtungen.

Der Beitritt von Boyle zum Messebeirat steht für die sich weiter
vertiefende Zusammenarbeit zwischen Automobil- und Technologiesektor:
VISA integriert immer mehr Produkte und Dienstleistungen in das
Fahrzeug. Als Beirätin verantwortet Boyle den Ausbau der Messeformate
und des Programms der AutoMobility LA, zudem die Wettbewerbe sowie
den Kontakt zu weltweit renommierten Rednern.

"Die Zusammenarbeit zwischen Technologie-, Mobilitäts- und
Automobilindustrie wird immer enger. Wir freuen uns, diese wichtigen
Gruppen aus Vorreitern und Innovatoren bei uns zu haben. Sie bringen
die Messe inhaltlich auf einen neuen Level", sagte Lisa Kaz, die
Präsidentin und Vorstandsvorsitzende der LA Auto Show und der
AutoMobility LA. "Dank der Ideen und Expertise dieser Fachleute
erwarten wir spannende Redner zu den wichtigsten Themen, Trends,
modernen Technologien und der Zukunft der Mobilität."

Unter Führung des seit fünf Jahren amtierenden Konferenzdirektors
Andy Gryc wird der Messebeirat die strategische Richtung und das
Programm der AutoMobility LA festlegen, die vom 26. bis 29. November
2018 im Los Angeles Convention Center stattfindet. Die Mitglieder des
Messebeirats treffen sich regelmäßig, um die aktuellsten
Entwicklungen in der Automobilindustrie zu analysieren. Sie sind
maßgeblich verantwortlich für die Besetzung der Panels und die
Auswahl der Referenten.

Die Mitglieder des Beirats der 2018er AutoMobility LA:

Bryan Biniak, Gründer und Geschäftsführer von ConnectedTravel

Bryan Biniak ist Gründer und Geschäftsführer von ConnectedTravel.
Die verhaltensbasierte Marketing-Plattform bietet Anwendungen für den
Touristiksektor. Davor war Biniak Entrepreneur in Residence bei Nokia
Growth Partners. Zudem war Biniak Geschäftsführer Developer
Experience bei Microsoft und führte als Vizepräsident bei Nokia
weltweit die Entwickler-Community sowie das Geschäft mit
Mobiltelefonen und intelligenten Geräten.

Olabisi Boyle, Abteilungsleiterin IoT, Connected Car VISA

Olabisi Boyle ist Abteilungsleiterin Internet of Things (IoT) bei
VISA, wo sie die Aktivitäten im Bereich Vernetzte Fahrzeuge steuert.
Davor arbeitete sie zwölf Jahre bei Chrysler, wo sie zuletzt als
technische Geschäftsführerin für die Planung und Kosteneinsparung bei
Fiat Chrysler zuständig war. Olabisi war zudem Chefingenieurin für
den 2011er MY Chrysler Town, Country und Dodge Grand Caravan
Minivans. Davor hatte sie von 1995 bis 2004 bei Ford verschiedene
Positionen in Technik und Produktion inne.

John Ellis, Geschäftsführer von Ellis &amp; Partner

John Ellis leitet die internationale Unternehmensberatung Ellis &amp;
Partner. Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen eingebettete
Software (Embedded Software) und Software-Strategien beim Internet
der Dinge. Im Fokus stehen Verkehrswesen sowie Autonomes Fahren.
Vorher war Ellis bei Ford weltweit zuständig für die Technologie im
Geschäftsbereich Vernetzte Fahrzeuge. Dabei war er an der
Spezifizierung, dem Design und der Entwicklung von Sync Gen 3
beteiligt, der neuesten Generation von Sync Services (Connected
car+cloud-Service von Ford). Zudem arbeitete er mit am
SmartDeviceLink, einem API-System zur Integration von mobilen Geräten
in das Fahrzeug, der CarPlay-App von Apple und der
In-Car-Schnittstelle Android Auto von Google.

Justin Fishkin, Chefstratege von Local Motors

Justin Fishkin ist Chefstratege von Local Motors und hat sich
Nachhaltigkeitsthemen verschrieben. Sein Ziel ist es, die Welt mit
sinnvollen Investitionen zu verändern. Vor seiner Tätigkeit bei Local
Motors war Fishkin als Senior Portfolio-Manager beim Carbon War Room
(CWR) damit beschäftigt, profitable Lösungen für den Kampf gegen den
Klimawandel zu finden und voranzubringen. Seine Karriere startete er
im Investmentbanking bei Goldman Sachs, später wurde er Investor.

Partha Goswami, Leiter der Technologieforschung bei General Motors

Partha Goswami hat über 24 Jahre Erfahrung in der
Automobilindustrie: vom Produktmanagement und der Technologieplanung
über die strategische Planung bis hin zur Markenführung. In den
letzten acht Jahren hat Goswami zu verschiedensten Aspekten von
Technologiestrategien gearbeitet. Bei seiner aktuellen Tätigkeit in
der Technologieforschung im Bereich Marktforschung von General Motors
ist er dafür verantwortlich, Technologietrends aufzuspüren, deren
Auswirkungen zu prognostizieren und daraus folgende Erkenntnisse
innerhalb des Konzerns weiterzugeben.

Roger Lanctot, stellvertretender Direktor für den
Automobil-Bereich beim Marktforschungsinstitut Strategy Analytics

Roger Lanctot ist eine der führenden Stimmen in der Definition von
Zukunftstrends bei Fahrzeugsicherheit, Antrieben und
Infotainment-Systemen und hat über 25 Jahren Erfahrung im
Technologiesektor als Analyst, Journalist und Berater. Er hat
wichtige Studien durchgeführt, neue Marktforschungsprodukte und
-Services entwickelt und Kunden bei wettbewerbsstrategischen
Entscheidungen begleitet.

Anupam "Pom" Malhotra, Geschäftsführer Vernetzte Fahrzeuge bei
Audi of America

Anupam "Pom" Malhotra verantwortet für Audi of America das
Geschäft und das operative Wachstum von Audi connect sowie die
Entwicklung des digitalen Portfolios für vernetzte Fahrzeuge. Pom kam
2010 von General Motors, wo er Leiter standortbezogene Dienste für
die Marke OnStar war. Während seiner mehr als 20-jährigen Tätigkeit
in der Automobilindustrie konzentrierte sich Pom auf die
Schnittstellen zwischen Geschäft und Technologie. Aktuell arbeitet er
daran, Audis Vision zur Mobilität der Zukunft umzusetzen.

Manuela Papadopol, Mit-Gründerin und geschäftsführende
Gesellschafterin von Sansea Consulting

Manuela Papadopol ist Mit-Gründerin und geschäftsführende
Gesellschafterin von Sansea Consulting. Die weltweit agierende
Unternehmens- und Marketingberatung betreut ein breites Spektrum an
Kunden aus der Technologie- und Automobilindustrie sowie Start-ups.
Die Büros in San Diego und Seattle unterstützen sie dabei, ihre
Potenziale umfassend zu erkennen und umzusetzen. Papadopol besitzt
ein Patent zur sprachgesteuerten Erfassung ortsunabhängiger Inhalte.
2016 wurde sie vom Diversity Journal mit dem "Woman Worth
Watching"-Preis ausgezeichnet, das Connected World Magazin führte sie
im selben Jahr in seiner Liste "Woman of IoT Marketing".

Seleta Reynolds, Geschäftsführerin der Verkehrsverwaltung von Los
Angeles

Seleta Reynolds leitet die Verkehrsverwaltung von Los Angeles und
berichtet an Oberbürgermeister Eric Garcetti. Sie ist verantwortlich
für die Umsetzung des Projekts "Bessere Straßen für Los Angeles". Es
soll die Rate der Verkehrstoten senken, die Zahl der Radfahrer
verdoppeln sowie den Zugang zu integrierten Mobilitätsangeboten für
die Einwohner von Los Angeles und die Bewohner in der gesamten Region
erweitern. Reynolds arbeitet seit 18 Jahren landesweit im
Verkehrssektor.

Alex Roy, Präsident von Europe by Car und Editor-at-Large für
Autonomes Fahren bei The Drive, einem Ableger des Magazins Time

Alex Roy ist Präsident des Magazins Europe by Car, Editor-at-Large
für Autonomes Fahren bei The Drive, einem Ableger des Magazins Time,
Gast-Moderator der Sendung /DRIVE auf NBC Sports, Mitarbeiter der
Webseite Jalopnik und des Magazins Road &amp; Track sowie Moderator des
Autotechnologie-Podcasts Autonocast. Roy ist Autor des Buches The
Driver und Produzent und Hauptfigur des Films 32 Hours, 7 Minutes.

Danny Shapiro, Seniorchef Automobil bei NVIDIA

In seiner Funktion befasst sich Danny Shapiro mit Lösungen auf
Basis künstlicher Intelligenz für selbstfahrende Autos und
bordinterne Copiloten. Er besitzt einen Bachelor of Science in
Engineering (B.S.E.) und Computer-Wissenschaft der Princeton
University und einen Master of Business Administration (MBA) der Haas
School of Business der University of California Berkeley. Shapiro ist
Mitglied im Beirat des Connected Car Council und der NVIDIA-Stiftung,
die computergestützte Lösungen in der Krebsforschung vorantreibt.

Konferenzleiter:

Andy Gryc, Mitbegründer von CX3 Marketing

Das von Andy Gryc mitgegründete Unternehmen CX3 Marketing bietet
technologieaffine Dienstleistungen für Kunden aus der
Automobilbranche, von der strategischen Beratung bis zum Erstellen
neuer Inhalte und Services. Er besitzt praktische Erfahrungen im
Automobilbereich, bei Software-Architekturen und im
Software-Engineering, im technischen Vertrieb und dem
Produktmarketing - aus über 20 Jahren bei Unternehmen wie QNX, OnStar
und Hewlett Packard. Für seine Fähigkeit, komplexe Technologien
leicht verständlich darzustellen und Menschen mit und ohne
technischem Hintergrund zusammenzubringen, wurde Gryc 2015 mit dem
Preis "Top Car Tech Celeb, Analyst or Advocate" der Online-Plattform
Auto Connected Car News ausgezeichnet.

Im Anschluss an die AutoMobility LA starten die Besuchertage der
LA Auto Show vom

30. November bis 9. Dezember 2018.

Mehr Informationen zur AutoMobility LA und zur LA Auto Show auf:
http://www.automobilityla.com/ und http://laautoshow.com/.

Über die Los Angeles Auto Show und die AutoMobility LA

Die seit 110 Jahren bestehende Los Angeles Auto Show (LA Auto
Show®) ist die erste große nordamerikanische Messe der im Herbst
beginnenden Ausstellungssaison.

2016 fusionierten die Medien- und Fachbesuchertage der LA Auto
Show und die Connected Car Expo (CCE) zur AutoMobility LA(TM). Sie
führt als erste Messe auf dem Markt den Automobilsektor sowie neue
Technologien zusammen und lanciert neue Produkte und Technologien.
Ihr Kernthema ist die Zukunft der Mobilität.

Die AutoMobility LA 2018 findet vom 26. bis 29. November 2018 im
Los Angeles Convention Center statt, parallel zu den
Presse-Vorstellungen der Fahrzeug-Hersteller der Los Angeles Auto
Show. Die Los Angeles Auto Show öffnet vom 30. November bis 9.
Dezember 2018 für das Publikum.

Die AutoMobility LA eröffnet Perspektiven, wie Fahrzeuge in
Zukunft gebaut, verkauft, bedient und genutzt werden. Sie ist
Marktplatz der neuen Autoindustrie, zeigt innovative Produkte und ist
Plattform für Unternehmensmeldungen vor einem internationalen
Medienpublikum.

Die LA Auto Show wird von der Greater Los Angeles New Car Dealer
Association (Vereinigung der Neuwagenhändler von Los Angeles)
unterstützt und von ANSA Productions betrieben. Aktuelle
Informationen zur Show erhalten Sie unter twitter.com/LAAutoShow und
facebook.com/LosAngelesAutoShow oder auf Instagram unter
https://www.instagram.com/laautoshow/. Registrieren Sie sich für
zusätzliche Hinweise der Show unter http://www.LAAutoShow.com. Mehr
Infos zur AutoMobility LA finden Sie auf
http://www.automobilityla.com/.



Pressekontakt:
Antonia Stahl M.A.
Kommunikationsberatung
Tel.: +49 176 49 19 68 38
media@LAAutoShow.de
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/479829/LAAS___Logo.jpg

Original-Content von: AutoMobility LA, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.