WirtschaftsNetz-Sachsen

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

23.06.2022 | 23:48 Uhr

Die Zukunft im Blick: Daxing soll zur Innovationszone werden

Peking (ots/PRNewswire) -

Ein Nachrichtenbericht von chinadaily.com.cn:

Die Beijing Daxing International Airport Economic Zone (BDIAEZ) hat einen Innovationswettbewerb ausgeschrieben, um die Städte der Zukunft zu erforschen, die sich in den nächsten Jahrzehnten zu einer "Aerotropolis" von Weltrang entwickeln sollen, d. h. zu einem Stadtgebiet, das sich um einen Flughafen herum entwickelt.

Der globale Innovationswettbewerb "Future City" Explorer begann am 27. Mai und wird bis Ende August dauern.

Die Veranstaltung, die sich auf die vier Themen grüne und kohlenstoffarme Entwicklung, kulturelle Inklusion, neuer Konsum und intelligente Technologien konzentriert, soll Vorschläge für die Stadtentwicklung sammeln, Innovationen in den Bereichen Politik, Technologie und Geschäftsmodelle vorantreiben und die Zuweisung und Abstimmung von Ressourcen unterstützen, so der BDIAEZ-Verwaltungsausschuss, der den Wettbewerb organisiert hat.

Der Smart-Tech-Sektor beispielsweise sucht nach Spitzentechnologien, Modellen und Vorschlägen, die die Verwaltung und die Dienstleistungen in der Zone verbessern und zum Aufbau einer intelligenten Stadt beitragen.

Junge Wissenschaftler, Studenten und Forschungsinstitute sowie Technologieunternehmen und Start-ups aus dem In- und Ausland sind eingeladen, ihre Ideen und Projekte vorzustellen.

Das BDIAEZ im Pekinger Stadtteil Daxing, das sich rund um den internationalen Flughafen Beijing Daxing befindet, wird als Experimentierfeld dienen und die besten Teilnehmer unterstützen, um die Industrialisierung und Markteinführung ihrer Projekte voranzutreiben, so der Organisator.

Zusätzlich zu den Preisen werden sie Investoren empfohlen und erhalten Ratschläge von Branchenführern und renommierten Akademikern, fügte der Organisator hinzu.

Der Wettbewerb ist Teil einer Reihe von Veranstaltungen, die der BDIAEZ in letzter Zeit durchgeführt hat, um Pläne und Entwürfe für die Entwicklung des Internationalen Zentrums für Wirtschaft und Konsum zu erhalten. Das Projekt zielt darauf ab, das Kongress- und Messegeschäft zu fördern und den Konsum anzukurbeln.

Das Kerngebiet der BDIAEZ umfasst etwa 150 Quadratkilometer, davon 50 Quadratkilometer in Peking und den Rest in der benachbarten Provinz Hebei. Das internationale Zentrum für Wirtschaft und Verbrauch wird im östlichen Bereich des Pekinger Abschnitts angesiedelt sein.

Der Staatsrat genehmigte die Einrichtung der Wirtschaftszone im Jahr 2016 mit den strategischen Zielen, sie zu einem Funktionsbereich für den internationalen Austausch, einem führenden Bereich für die nationale Luftfahrttechnologie und einem Demonstrationsbereich für die koordinierte Entwicklung von Peking, Tianjin und der Provinz Hebei zu entwickeln, so der Verwaltungsausschuss.

Durch die Nutzung des Flughafens und der Vorzugsbedingungen für funktionale Zonen baut die BDIAEZ ein Zentrum auf, in dem globale Ressourcen gebündelt werden und das eine neue Antriebskraft für das regionale Wirtschaftswachstum darstellt.

Die BDIAEZ hat ein umfassendes industrielles Muster entwickelt, mit der Lebens- und Gesundheitsindustrie an der Spitze, High-End-Dienstleistungen und Luftsicherheit als Grundlage sowie Informationstechnologien der neuen Generation und fortschrittliche Ausrüstung als Reserve.

Sechs große Industrieparks wurden eingerichtet, darunter ein Innovationsdienstleistungszentrum der Freihandelszone, ein intelligenter Fertigungspark für medizinische Geräte, ein biomedizinischer Inkubator und ein internationaler Geschäftskomplex.

Die BDIAEZ ist das einzige Gebiet in Peking, das die günstige Politik der Freihandelszone und des Zhongguancun Science Park, einer Hightech-Demonstrationszone in der Hauptstadt, übernimmt und gleichzeitig die Strategien der Stadt zur Öffnung des Dienstleistungssektors verfolgt.

Der BDIAEZ-Verwaltungsausschuss verfügt nun über 80 Verwaltungsrechte, von denen 49 von der Bezirksregierung Daxing und 31 von den Gemeindebehörden übertragen wurden.

Bei der Schaffung eines unternehmensfreundlichen Umfelds mit gestrafften Genehmigungsverfahren und optimierten Dienstleistungen wurden deutliche Fortschritte erzielt.

Das BDIAEZ bietet Unternehmen, die Schwierigkeiten haben, auch persönliche Hilfe an und richtet eine Online-Serviceplattform ein, um die Effizienz der Genehmigungsverfahren zu erhöhen.

Die Wirtschaftszone plant, 20 Megaprojekte zu unterzeichnen und sechs davon in diesem Jahr in Betrieb zu nehmen, so der Verwaltungsausschuss.

Sie wird die Reformen weiter vorantreiben, exportorientierte Industrien fördern und den reibungslosen Betrieb des Flughafens sicherstellen.

Bis 2035 wird eine moderne, intelligente und umweltfreundliche Wirtschaftszone entstehen. Gemäß dem Entwicklungsplan der Zone wird sie eine wichtige Rolle bei der Förderung der regionalen Entwicklung auf hohem Niveau spielen.

Der internationale Flughafen Peking Daxing soll sich bis dahin zu einem internationalen Luftverkehrsdrehkreuz mit einem jährlichen Passagieraufkommen von bis zu 100 Millionen entwickeln.

Die Anmeldung für den globalen Innovationswettbewerb "Future City" Explorer ist ab sofort möglich.

Bitte klicken Sie auf den folgenden Link, um sich anzumelden https://www.wenjuan.com/s/YRN32a8/

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1846197/Beijing_Daxing_International_Airport_Economic_Zone.jpg

Pressekontakt:

Xiaoliang Li,
185557651@qq.com,
+86-10-86376174

Original-Content von: chinadaily.com.cn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.

Booking.com